Sport mal anders: Bier auf Ex und eine Meile rennen

Auf die Plätze, fertig, Dose auf und trinken: Im Norden Londons ging es ans Eingemachte bei den Beer Mile World Classic. Die Teilnehmer müssen ein Bier vor jeder Runde trinken. Insgesamt gilt es vier Runden zu laufen, erklärt der Organisator des Rennens, Corey Gallagher:

„Die Grundregel ist, dass du vier Bier brauchst, sie müssen mindestens 5 Prozent Alkohol haben, und 335 ml groß sein. Ob in der Dose oder Flasche, ist egal. Vor jeder Runde ext du das Bier, Wenn du fertig bist, wirfst du es zur Seite oder drehst über Deinem Kopf um, um zu zeigen, dass du fertig bist.“

Eine Strafrunde kassiert, wer das Bier nicht im Magen halten kann.

Den Titel bei den Elite-Läufern gewann der Kanadier Corey Bellemore, der mit einer Zeit von vier Minuten und 34 Sekunden einen neuen Weltrekord aufstellte. Für einige Biere brauchte er teilweise nur acht Sekunden.

„Ich hab einfach versucht, die Biere so schnell zu trinken wie möglich, sie nicht rauszuspucken und die Rülpser rauszubekommen. Und ich habe versucht, schnell zu sein, ich bin ziemlich müde jetzt.“

Bei den Frauen konnte sich die US-Amerikanerin Erin O’Mara durchsetzen. Allerdings war ihr Jubel über den Titel, na ja, sagen wir mal, eher verhalten.

Video-Source: Reuters
Fotos: Reuters