17-Jähriger Surfer vor Hawaii erfolgreich

Große und spektakuläre Wellen bei der Qualifikations-Runde für das Saison-Finale der Profi-Surfer am hawaiianischen North Shore.

Schlussspurt in der aktuellen Surf-Saison. Wo anders als am North Shore der hawaiinischen Insel Oahu.

Pipeline, das ist der Sehnsuchtsort aller Profisurfer. Und in Kürze soll hier der diesjährige Champion gekürt werden. Einige Plätze bei dem Contest werden nach einer Qualifikationsrunde vergeben. Und bei den 3-5 Meter hohen Wellen muss man schon genau wissen, was man tut.

Überraschungssieger dieses Qualifiers war der erst 17-jährige Australier Jack Robinson.

Mit der gleichen spielerischen Leichtigkeit, mit der er vorher die Wellen ritt, kommentiert er im Anschluss seinen Sieg und sein Weiterkommen: „Ich wollte einfach nur die besten Wellen kriegen und gegen die besten Surfer antreten. Aber die Qualifikation war extrem schwierig. Jeder hätte hier einen der Top-Surfer aus dem Rennen werfen können. Ich bin froh, ein paar gute Wellen abbekommen zu haben.“

Neben dem 17-Jährigen hat sich auch der hawaiianische Local Jamie O’Brien für den Haupt-Contest qualifiziert.