In „By the Sea“ leben sich Pitt und Jolie auseinander

Angelina Jolie Pitt and Brad Pitt – das Traumpaar in Hollywood. Auf der Leinwand sind sie es ganz und gar nicht. Am Donnerstag präsentierten sie in Los Angeles ihren Film „By the Sea“, bei dem Angelina Jolie Pitt auch Regie führte.

Angelina Jolie: („Es war wichtig für mich selbst. Es war wunderbar mit Brad zusammen zu arbeiten. Es war eine Art Test für unsere Beziehung. Wir wollten sehen, ob wir das zusammen schaffen können.“)

Und sie haben es geschafft. Im Gegensatz zu den Charakteren im Film.

Frankreich der 1970er Jahre. Die ehemalige Tänzerin Vanessa, gespielt von Angelina Jolie Pitt, reist mit ihrem Ehemann, dem amerikanischen Schriftsteller Roland, gespielt von Brad Pitt, durchs Land. Ihre Liebe hat sich abgekühlt. Das Paar steckt in einer Ehekrise. Auf der Reise driften sie immer weiter auseinander.

Knapp ein Jahrzehnt nach „Mr. & Mrs. Smith“ standen Angelina Jolie und Brad Pitt in „By the Sea“ wieder gemeinsam vor der Kamera.

Brad Pitt: („Wir sind trotz der Dreharbeiten noch verliebt. Es war nicht viel anders, als zu Hause zusammen die Kinder ins Bett zu bringen. Wir sind ein sehr gut eingespieltes Team. Wir haben am Set super harmoniert und alle Probleme bewältigt. Es war eine tolle Zusammenarbeit. Sie ist eben meine Frau.“)

Pitts Frau ist Angelina übrigens erst seit knapp einem Jahr. Ausgerechnet während der Fertigstellung von „By the Sea“ haben sie geheiratet. Einem Film, bei dem die von ihnen gespielten Charaktere kurz vor der Trennung stehen.

Ob die es letztendlich auch schaffen, können die Zuschauer in Deutschland ab 10. Dezember im Kino sehen.

http://www.hubber.me
http://www.facebook.com/hubber.me
http://hubberme.tumblr.com/