Zwei Tote bei Zugunglück in Bayern

Mindestens zwei Menschen sind bei einem Zugunglück in der Oberpfalz ums Leben gekommen. Am Donnerstag Abend war ein Sattelzug auf einem Bahnübergang aufgesetzt und wurde von einem Regionalzug erfasst. Der Zug habe den Transporter etwa 350 Meter vor sich hergeschoben, sagte der Polizeisprecher Albert Bueck.

„Beide Fahrzeuge sind dann in Brand geraten. Die Sattelzugmaschine ist komplett ausgebrannt. Der Führerstand des Zuges ist auch komplett ausgebrannt.“

Offenbar ist der rumänische Fahrer des Schwertransporters unter den Toten. Nach Polizeiangaben wurden mehrere der 50 Zuginsassen verletzt, vier von ihnen schwer. Der Unfall ereignete sich in Freihung, etwa 100 Kilometer nordöstlich von Nürnberg. Der Lkw transportierte einen Militär-Lastwagen auf dem Tieflader.

http://www.hubber.me
http://www.facebook.com/hubber.me
http://hubberme.tumblr.com/