Zahl der Todesopfer nach Brand in London steigt

Queen Elizabeth II. und Prinz William haben sich mit Betroffenen und Helfern getroffen.

Nach der Brandkatastrophe im Londoner Stadtteil Kensington ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 30 gestiegen. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, dürften noch weitere Leichen in dem Wohnhochhaus gefunden werden.

Die britische Königin Elisabeth II. und Prinz William haben Überlebende und Helfer in einer Notunterkunft in der Nähe des Unglücksortes besucht. Viele Menschen suchen nach Angehörigen und Bekannten. Zahlreiche Personen werden noch vermisst.

Bislang gibt es keine Hinweise, dass das Feuer im Wohnhochhaus „Grenfell Tower“ absichtlich gelegt wurde. Die Behörden prüfen demnach aber, ob es vor der Katastrophe strafrechtliche Vergehen gab.