Yahoo: Drei Milliarden Nutzerkonten von Hackerangriff 2013 betroffen

Der massive Hackerangriff auf Yahoo im Jahr 2013 war noch viel größer als bislang gedacht. Nach dem Ergebnis einer neuen Untersuchung seien alle drei Milliarden Nutzerkonten von dem Datendiebstahl betroffen gewesen, räumte das Unternehmen am Dienstag ein. Rechtsexperten gehen nun davon aus, dass auf den neuen Eigner Verizon nun deutlich mehr Schadenersatzklagen zukommen.

Im Dezember vergangenen Jahres hatte Yahoo die Zahl der betroffenen Nutzerkonten noch mit mehr als einer Milliarde angegeben. Die Firma ergänzte nun, die gestohlenen Informationen umfassten keine Klartext-Passwörter sowie auch keine Daten von Zahlungskarten und Bankkonten. Viele der drei Milliarden Nutzerkonten seien zwar eröffnet, aber nur kurz oder gar nicht genutzt worden.