Wustermark Rangierbahnhof: Denkmalgeschütztes Gebäude in Flammen

In der Nacht zum Mittwoch rückte ein hohes Aufgebot der Feuerwehr aus der Umgebung der Gemeinde Wustermark zu deren Ortsteil Elstal aus. Dort stand das denkmalgeschützte Stationsgebäude des Wustermark Rangierbahnhofs in Flammen.

Wahrscheinlich Brandstiftung

Bei dem Brand im Dachbereich des mittlerweile leerstehenden Backsteinbaus entstand ein hoher Sachschaden. Die Brandursache ist unklar. Die Polizei geht davon aus, dass es sich mit hoher Wahrscheinlichkeit um Brandstiftung handelt. Die Ermittlungen hat die Kriminalpolizei Havelland übernommen.

Der Brand hatte keine Auswirkungen auf den Zugverkehr. Der Bau ist das ehemalige Gebäude der Transportpolizei – die Bahnpolizei in der DDR.

Einer der größten und modernsten Rangierbahnhöfe

Der 1907 eröffnete Bahnhof im Landkreis Havelland in Brandenburg war bis zum Zweiten Weltkrieg einer der größten und modernsten Rangierbahnhöfe in Deutschland.

Jedoch blieb nach Kriegsende nur noch die Hälfte des Bahnhofs in Betrieb. Dennoch hatte der Bahnhof bis zur Wende Bedeutung für den Güterverkehr der Deutschen Reichsbahn in der DDR.

Mit dpa