Wilde Verfolgungsjagd durch Berlin-Reinickendorf endet in der Aroser Allee

Als die Polizei den Autofahrer kontrollieren wollte, raste er davon. Warum, wurde kurze Zeit später klar.

Mit stark überhöhter Geschwindigkeit bretterte der Mann in seinem Auto durch Reinickendorf. Die Polizei raste im Auto hinterher, musste aber anschließend kurzfristig auf die Verfolgung zu Fuß zurückgreifen. Der Raser hielt ersten Informationen zufolge unvermittelt an und versuchte weiter zu Fuß zu flüchten. Weit kam er jedoch nicht.
In der Aroser Allee endete die wilde Flucht

Die Polizei fasste ihn. Warum er flüchtete, präsentierte er den Beamten umgehend auf einem Silbertablett: Er stehe unter dem Einfluss berauschender Mittel, gestand er nach B.Z.-Informationen.

Dem Raser drohen gleich mehrere Anzeigen

Die Liste der Vergehen hört für den Mann aber längst nicht bei seiner Flucht auf. Er soll außerdem keinen Führerschein besitzen. Sein Fahrzeug war außerdem zur Fahndung ausgeschrieben, stellten Polizisten vor Ort fest.

Den Mann erwarten nun diverse Anzeigen, unter anderem wegen gefährlichem Eingriff in den Straßenverkehr und Fahren ohne Führerschein.

Video-Source: B.Z./Speepicture
Fotos: B.Z./Speepicture