USA im Extremfall zu Militäreinsatz gegen Nordkorea bereit

Die USA sind nach den Worten ihrer UN-Botschafterin Nikki Haley im äußersten Fall bereit, Nordkorea mit militärischen Mitteln zur Abkehr von seinem umstrittenen Atomprogramm zu zwingen. Bevorzugt werde aber eine diplomatische Lösung, sagte Haley am Mittwoch bei einer Dringlichkeitssitzung des UN-Sicherheitsrats. Die USA verfügten über beträchtliche militärische Mittel, sagte Haley.

„Wir werden sie einsetzen, wenn wir müssen, aber wir bevorzugen es, nicht in diese Richtung zu gehen.“

Die USA würden in den kommenden Tagen weitere Sanktionen gegen Nordkorea vorschlagen.

Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel und Südkoreas Präsident Moon Jae forderten schärfere Maßnahmen gegen Nordkorea.

„Denn wir sehen, dass von Nordkorea eine große Gefahr für den Weltfrieden ausgeht.“

Moon bezeichnete den nordkoreanischen Test einer Langstreckenrakete als große Drohung und Provokation. Er kündigte an, dass er das Thema auf dem am Freitag in Hamburg beginnenden G20-Gipfel der größten Industrie- und Schwellenländer ansprechen werde. Allerdings müsse der Konflikt friedlich gelöst werden.