Trumps Schwiegersohn soll Präsidenten-Berater werden

Der designierte US-Präsident Donald Trump will nach Informationen aus seinem Team seinen Schwiegersohn Jared Kushner zu seinem Berater ernennen. Es wurde erwartet, dass Kushner eine wichtige Rolle im Stab des Präsidenten spielen soll. Unklar war bislang, welche offizielle Funktion er bekommt.

Kushner ist ein New Yorker Geschäftsmann. Wie sein Schwiegervater hat er seine Millionen mit Immobilien gemacht, außerdem ist er Herausgeber der Wochenzeitschrift „New York Observer“. Seine wirtschaftlichen Aktivitäten könnten nach Ansicht von Kritikern zu Interessenskonflikten mit seinen politischen Aufgaben führen.

Der 35-jährige Kushner ist seit 2009 mit Trumps ältester Tochter Ivanka verheiratet. Er war von Anfang an eine Schlüsselfigur in Trumps Wahlkampfteam und in fast alle wichtigen Entscheidungen einbezogen.