Trump zu Aussage unter Eid bereit

Der US-Präsident hat die Vorwürfe von Ex-FBI-Chef James Comey auf einer Pressekonferenz am Freitag scharf zurückgewiesen.

(US-Präsident Donald Trump beantworte die Fragen eines Journalisten auf der gemeinsamen Pressekonferenz mit dem rumänischen Staatspräsidenten Klaus Iohannis am Freitag in Washington im Zusammenhang mit den Vorwürfen durch den Ex-FBI-Chef James Comey.)

Journalist: „Er hat unter Eid gesagt, dass sie ihn darum baten, die Untersuchungen gegen Flynn zu beenden.“

TRUMP: „Das habe ich nicht gesagt“

Journalist: „Also hat er gelogen?“

TRUMP: „Ich habe das nicht gesagt, das ist es, was ich Ihnen sage.“

(…)

TRUMP: „Und es wäre auch nicht schlimm, wenn ich ihn darum gebeten hätte, nach Meinung all derer, die ich heute gelesen habe. Aber ich habe das nicht gesagt.“

Journalist: „Und musste er einen Treue-Eid abgeben?“

TRUMP: „Nein, das musste er nicht.“

Journalist: „Also, er sagte alles unter Eid. Wäre Sie bereit, unter Eid ihre Version zu bestätigen?“

TRUMP: „Zu Einhundert Prozent. Ich kenne diesen Mann kaum, warum sollte ich ihn um einen Treueschwur bitten? Wer würde das machen?

Denken Sie doch mal nach – ich kenne ihn kaum. Es macht keinen Sinn. Nein, ich habe weder das eine noch das andere gesagt.“