Trauer um Irans früheren Präsidenten Rafsandschani

Rafsandschani galt als einer der Architekten der islamischen Revolution.

ie Runde machte, versammelten sich Hunderte Menschen vor einem Krankenhaus in Teheran.

In dieses Krankenhaus war der 82-jährige zuvor wegen eines Herzinfarkts eingeliefert worden. Die Ärzte hätten ihn trotz aller Bemühungen nicht retten können, meldete das staatliche iranische Fernsehen.

Die Trauer bei seinen Anhängern vor dem Krankenhaus war groß, im Iran gilt eine dreitägige Staatstrauer.

Rafsandschani hatte seit der Islamische Revolution von 1979 das Schicksal des Landes mitgeprägt und war von 1989 bis 1997 Staatspräsident des Iran. Seine Amtszeit als Präsident war geprägt von der Öffnung des Landes nach außen.

Auf der anderen Seite gab es unter seiner Verantwortung Menschenrechtsverletzungen, eine steigende Inflation und Verschuldung. Rafsandschani war bis zu seinem Tode eine einflussreiche Persönlichkeit des Landes.