Tote und Verletzte bei Anschlag in Barcelona

Die spanische Polizei gibt die Festnahme einer Person im Zusammenhang mit dem Angriff bekannt.

Bei einem Anschlag im Zentrum Barcelonas sind nach Polizeiangaben mehrere Menschen getötet und Dutzende verletzt worden. Den Behörden zufolge raste am Donnerstag ein Kleintransporter in eine Gruppe von Menschen auf dem bei Touristen beliebten Boulevard La Rambla. Der Vorfall werde als Terrorakt eingestuft, teilte die Polizei mit.

Augenzeugen berichteten von chaotischen Szenen.

„Es herrschte völlige Verwirrung. Die Polizei sagte, alle Restaurants müssen schließen. Die Terrassen wurden evakuiert. Menschen gerieten in Panik. Sie hatten richtig Angst. Viele waren in Gebäuden eingeschlossen, die Türen waren verriegelt. Zu dem Zeitpunkt wussten wir nicht, was passiert war. Im Fernsehen haben wir dann gesehen, dass es einen Crash gab, aber mehr wussten wir nicht. Nur, dass man die Restaurants nicht verlassen soll.“

Medienberichten zufolge fuhr der Wagen mit hoher Geschwindigkeit in einem Zick-Zack-Kurs durch die bei Touristen beliebte Straße. Das Auswärtige Amt in Berlin teilte auf seiner Website mit, es lägen noch keine Informationen zu Opfern und deren Staatsangehörigkeit vor. Reisenden werde geraten, den Bereich weiträumig zu meiden, den Anweisungen der Sicherheitskräfte Folge zu leisten und sich über die lokalen Medien zu informieren. Barcelona wird jährlich von mindestens elf Millionen Touristen besucht.