Tierischer Trubel: Mops-Café in England

Die Grafschaft Surry in England – Hier gibt es Eine Universität, viele historische Gebäude und nun auch…Ein Mops-Cafe

Ja, sie haben richtig gehört, denn in dieses Cafe kommen sie nur mit einem Hund und nicht irgendeiner Rasse, sondern nur mit Mops.

Statt Kaffe und Kuchen gibt es hier spezielle drinks und Leckerlies für die Vierbeiner

Ob so viel Schlemmen gut ist?

Da Möpse zu Übergewicht neigen, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Nja, Auswahl gibt es hier ja offenbar reichlich.

Die kleinen Hunde sind sehr mutig und unterschätzen oft Gefahrensituationen, z.B. auch mit anderen Hunden, da sie entgegengebrachte Aggressionen oft nicht richtig deuten können.

Vielleicht ist das ja derGrund, warum so viele Mops-Herrchen und Frauchen hier ein und aus gehen. Denn in diesem Cafe, sind die Fans der kleinen Hunderasse unter sich.

Die Idee der Unternehmer-Familie scheint aufzugehen, denn zu den Öffnungszeiten tummelt sich hier reichlichg kurzes, weich-glänzendes Fell.

Die Grafschaft Surry muss nun also mit einem tierischen Touristenauflauf rechnen und England ist in jedem Fall um eine Skur­ri­li­tät reicher.