Syrien: Zahlreiche Tote bei Luftangriff auf Flüchtlingslager

Bei einem Luftangriff auf ein Flüchtlingslager in Syrien sind Oppositionsangaben zufolge mindestens 28 Menschen getötet worden. Darunter seien auch Frauen und Kinder, teilte die Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Donnerstag mit. Aufgrund der Anzahl von Schwerverletzten werde noch mit weiteren Toten gerechnet. Der Angriff ereignete sich in der Provinz Idlib an der Grenze zur Türkei. Wer dafür verantwortlich war, war zunächst unklar.

Die USA verurteilten die Angriffe. „Es gibt keine Rechtfertigung für einen Luftangriff auf unschuldige Zivilisten, die bereits einmal vor Gewalt geflohen sind und ihre Heimat verlassen haben“, sagte ein Sprecher des US-Präsidialamtes.

In dem Lager hatten viele Menschen aus den zuletzt heftig umkämpften Gebieten um die Städte Aleppo und Palmyra Zuflucht gesucht.

In der 30 Kilometer entfernten Stadt Aleppo schien die von den USA und Russland ausgehandelte Feuerpause am Donnerstag unterdessen weitgehend zu halten. Die US-Regierung befürchtet jedoch, dass es teilweise weiterhin zu Kampfhandlungen kommt.

Video-Source: Reuters
Fotos: Reuters