Sexuelle Nötigung in Parkhaus, Festnahme auf Alexa-Weihnachtsmarkt

Bei den Festgenommenen handelt es sich nach ersten Erkenntnissen um Deutsche ohne Migrationshintergrund. Wie die Polizei am Dienstagvormittag berichtete, wird ein 26-Jähriger verdächtigt, einer 19-Jährigen gegen 21 Uhr vor einem Parkscheinautomaten im Parkhaus eines Einkaufszentrums an der Grunerstraße an den Po gefasst zu haben.

Der Mann flüchtete auf den nahegelegenen Alexa-Weihnachtsmarkt, wurde aber vom Freund (22) der jungen Frau verfolgt. Diese alarmierte indessen die Polizei. Die Beamten entdeckten den 26-Jährigen kurz darauf auf einem Fahrgeschäft und nahmen ihn fest.

Dabei versuchten seine Begleiter, eine 21-Jährige sowie zwei junge Männer (21 und 23), ihn zu befreien und leisteten auch bei der eigenen Festnahme Widerstand.

Das Quartett kam anschließend in eine Gefangenensammelstelle. Die Identitäten wurden festgestellt, dann wurden die vier wieder auf freien Fuß gesetzt.

Nun wird wegen Beleidigung, Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und versuchter Gefangenenbefreiung ermittelt.

Video-Source: Spreepicture
Fotos: Spreepicture