Crash auf A100: BSR-Fahrer eingeklemmt, Sperrung, Mega-Stau!

Ein schwerer Unfall mit mehreren Fahrzeugen und Verletzten sorgt auf dem Stadtring (A 100) derzeit für einen Mega-Stau! Wie die Polizei berichtet, wurden sieben Personen verletzt. „Drei schweben in Lebensgefahr“, so ein Feuerwehrsprecher zur B.Z. Vier Menschen wurden leicht verletzt. Ein ADAC-Rettungshubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz.

Zwei Laster und vier Autos zwischen den Abfahrten Sachsensdamm und Alboinstraße sind ineinander gekracht, wie die Feuerwehr bestätigte. Was genau die Ursache war, ist zur Zeit noch nicht bekannt. Mit bis zu 80 Einsatzkräften ist die Feuerwehr zur Zeit vor Ort.

Ein Fahrer der Berliner Stadtreinigungsbetriebe wurde nach B.Z.-Informationen in sein Führerhaus eingeklemmt. Rettungskräfte versuchen, den Mann aus dem Fahrzeug zu befreien. Laut Feuerwehr soll noch eine weitere Person im BSR-Laster eingeklemmt sein.

Infolge des Unfalls wurde die A100 in beide Richtungen gesperrt, weil für die Rettungsgasse und die Anfahrt der Feuerwehr und Notärzte auch die Gegenseite in Fahrtrichtung Norden genutzt werden musste. Bitte den Bereich weiträumig umfahren!

Die Polizei twitterte ebenfalls Fotos von der Unfallstelle – mit dem Hinweis, man solle zurzeit die A100 meiden.

Laut Feuerwehr soll sich der Unfall um 10.15 ereignet haben, kurz vor der Abfahrt Tempelhofer Damm in Richtung Neukölln.