Schlappe für Trump: Republikaner scheitern erneut mit Abschaffung von Obamacare

Die Republikaner von US-Präsident Donald Trump sind im Senat erneut mit dem Versuch gescheitert, die Gesundheitsreform Obamacare abzuschaffen. Bei einer Abstimmung in der Nacht zu Freitag votierten drei Republikaner mit den oppositionellen Demokraten gegen den abgespeckten Gesetzentwurf. Der Vorschlag sah vor, lediglich Teile des Projekts von Trumps demokratischem Vorgänger Barack Obama aufzuheben. Auf ein umfassenderes Gesetz hatten sich die Republikaner bereits im Vorfeld nicht verständigen können. Zuletzt waren im Kongress bereits mehrere andere Anläufe zur Abschaffung von Obamacare gescheitert. Trump hat sich zunehmend verärgert über den Senat gezeigt.

Die Republikaner kritisieren Obamacare als zu teuer und zu großen Eingriff des Staates. Die Demokraten verweisen dagegen auf Millionen Amerikaner, die sich damit überhaupt erst eine Krankenversicherung leisten können