San-Fermin-Festival: Verletzte bei Stierhatzin Pamplona

Und da laufen sie wieder. Am Samstag wurde die umstrittene Stierhatz in der spanischen Stadt Pamplona fortgesetzt.

Dabei kehrte ein Stier mitten im Lauf um und nahm einen der Männer, die mit den Tieren zur Stierkampfarena rann ten, auf die Hörner. Der Mann wurde ins Krankenhaus gebracht, soll sich aber in stabiler Verfassung befinden.

Sieben weitere Personen sollen bei dem Rennen leicht verletzt worden sein. Am Freitag – dem ersten Tag der Stierrennen – sollen 14 Menschen verletzt worden sein, zwei davon schwer.

Die Stierrennen finden anlässlich des San-Fermin-Fests statt. Sie ziehen jedes Jahr Hunderttausende Besucher aus dem In- und Ausland an. Ein Rennen dauert durchschnittlich drei bis fünf Minuten.

Das neuntägige Festival wurde von US-Liternaturnobelpreisträger Ernest Hemingway mit seinem Roman „Fiesta“ populär gemacht.