Putin: Türkei wird Abschuss von russischem Jet noch bereuen

In seiner Rede zur Lage der Nation drohte der russische Präsident Putin der Türkei mit Konsequenzen.

Russlands Präsident Wladimir Putin verschärft den Ton im Streit mit der Türkei über den Abschuss eines russischen Kampfjets. Die türkische Führung werde diesen Schritt noch „mehr als einmal“ bereuen, sagte Putin am Donnerstag zum Auftakt seiner alljährlichen Rede zur Lage der Nation. Russland werde nicht ignorieren, dass die Regierung in Ankara Terroristen beistehe, fügte er hinzu. Wer glaube, dass sich die Maßnahmen gegen die Türkei auf Handelssanktionen beschränkten, irre sich.

„Wenn diejenigen, die dieses fürchterliche Kriegsverbrechen begannen haben, glauben, dass sie mit einigen Maßnahmen davon kommen, die ihre Tomaten betreffen oder einige Beschränkungen im Bau oder anderen Bereichen, dann irren sie sich gewaltig. Wir werden sie mehr als einmal daran erinnern, was sie getan haben.

Und wir wissen, was getan werden muss.“

Die Beziehungen zwischen den Regierungen in Ankara und Moskau sind durch den Abschuss eines russischen Jets durch die türkische Luftwaffe im Grenzgebiet zu Syrien vor einer Woche erheblich belastet. Die russische Maschine verletzte nach türkischer Darstellung den Luftraum. Russland hat dagegen erklärt, das Flugzeug sei nur in Syrien geflogen. Putin verlangt eine Entschuldigung der Türkei, die diese bislang ablehnt.

Video-Source: Reuters
Fotos: REuters