Prozessbeginn gegen TV-Star: Bill Cosby vor Gericht

Kurz reckt er am Montag beim Verlassen des Gerichts den Daumen in die Höhe. Gerade hatte Bill Cosby den ersten Prozesstag hier in Norristown im US-Bundesstaat Pennsylvania hinter sich gebracht. In dem Strafverfahren muss sich der US-Schauspieler wegen Vorwürfen des sexuellen Missbrauchs einer ehemaligen Universitätsangestellten verantworten.

Allerdings werfen Dutzende Frauen dem in den USA aufgrund seiner Rollen zeitweise als Amerikas Lieblings-Dad bezeichneten Cosby sexuelle Übergriffe vor. Die erste Zeugin in dem Prozess gab an, der TV-Altstar habe sie 1998 mit Drogen wehrlos gemacht und dann sexuell genötigt. Diese Methode wird dem 79-Jährigen auch in dem Fall von 2004 vorgeworfen, für den er nun vor Gericht steht. Das mutmaßliche Opfer, eine Mitarbeiterin der Temple-Universität, hatte sich der Anklage zufolge zwecks eines Gesprächs über ihre Karriere in Cosbys Haus in einem Vorort von Philadelphia aufgehalten.

Nur diese Vorwürfe sind aufgrund der zeitlichen Nähe noch justiziabel, die vielen weiteren stehen in Pennsylvania zwar nicht vor Gericht, spielen aber wohl eine Rolle bei der Berichterstattung über den Star der Cosby-Show, der übrigens mit seiner Fernsehtochter aus der Sitcom zu dem Gerichtstermin erschien. Das Interesse der Medien an dem Verfahren ist in jedem Fall immens.