Pippa Middleton schreitet zum Traualtar

In einem Traum von Weiß hat die Schwester der britischen Herzogin Kate am Samstag ihrem Verlobten James Matthews das Ja-Wort gegeben.

Ein glänzender Auftritt für Pippa Middleton. Die Schwester der britischen Herzogin Kate ließ sich am Samstag mit dem Cabriolet zur Trauung bringen, begleitet von Papa Michael und in einem Traum von Weiß. In der St.Marks Kirche in Englefield, einem kleinen Dorf in Berkshire, westlich von London, gibt sie ihrem Liebsten, James Matthews das Ja-Wort. Der Hedgefonds-Millionär Matthews und Middleton sind seit Sommer letzten Jahres verlobt.

Weltweite Aufmerksamkeit bekam Pippa bei der Hochzeit ihrer älteren Schwester mit Prinz William 2011. Damals sorgte vor allem ihr verlängerter Rücken für Entzücken. Der Auftritt im figurbetonten Brautjungfernkleid brachte Pippa den Spitznamen „The Royal Hotness“ ein.

Ob diesmal die Herzogin von Cambridge ähnlich viel Furore macht, ließ sich bei der Ankunft am Samstagmittag zumindest nicht sagen.

Kate hatte alle Hände voll mit den Blumenkindern zu tun. Auch ihr eigner Sohn, Prinz George und seine kleine Schwester, Prinzessin Charlotte sollen bei der Trauung von Pippa und James Blumen streuen. Bei dieser Charmeoffensive werden vermutlich auch die Herzen von Papa William und Onkel Harry vor Stolz schneller schlagen. Die beiden Prinzen sind bei der Hochzeit natürlich mit von der Partie. Abgerundet wird die illustre Gästeliste durch zahlreiche Prominente, darunter auch Tennis-Profi Roger Federer.