Pamela Anderson wird letztes Nacktmodel im US-Playboy

Die US-Ausgabe des «Playboy» will künftig keine Nacktbilder mehr bringen, hat sich für das Finale aber noch einmal etwas Besonderes ausgedacht: Sexbombe Pamela Anderson wird das Cover ein letztes Mal zieren.

Pamela Anderson wird das letzte unbekleidete Model der US-Ausgabe des«Playboy» sein. Das Cover posteten der Bay-Watch-Star und der Playboy bereits im Internet.

Die Blondine habe sich aber die Erlaubnis ihrer Söhne für das Shooting eingeholt. Von ihnen habe sie auch erfahren, dass der «Playboy» in den USA künftig auf Nacktbilder verzichte. Für das große Finale wollte das Magazin nochmal ihr Rekordmodel mit an Bord haben. Für Anderson ist es damit der 14. Auftritt im Blatt.

Der US-«Playboy» hatte im Oktober angekündigt, ab März 2016 keine nackten Frauen mehr abdrucken zu wollen. Begründung: Die Zeiten hätten sich geändert. Die deutsche Ausgabe des «Playboy» will allerdings nicht mitmachen und auch weiterhin Nacktbilder drucken.