Obama: „Es war die Ehre meines Lebens“

Der scheidende US-Präsident Barack Obama hat sich mit einer emotionalen Rede von seinen Landsleuten verabschiedet. In seiner Heimatstadt Chicago dankte er seiner Frau Michelle und seinen Kindern.

„Du hast das Weiße Haus zu einem Ort gemacht, der allen gehört. Eine neue Generation hat ehrgeizigere Ziele für die Zukunft, denn sie haben Dich als Vorbild. Malia und Sasha – unter den seltsamsten Umständen seid ihr zwei wunderbare junge Frauen geworden. Von allem, was ich je in meinem Leben getan habe – am stolzesten bin ich darauf, Euer Vater zu sein.“

Obama verabschiedete sich auch von seinem Vizepräsidenten Joe Biden. Es sei die beste Entscheidung gewesen, ihn an seine Seite zu holen.

Den Amerikanern versprach er, weiter an ihrer Seite zu stehen. „Es war die Ehre meines Lebens, euch zu dienen“, so Obama. Eine letzte Bitte habe er aber, so der Noch-Präsident. „Es ist dieselbe Bitte, die ich hatte, als ihr mich vor acht Jahren ins Amt gerufen habt. Ich bitte Euch, weiterhin zu glauben. Aber nicht an mich, sondern an Eure Fähigkeit, etwas zu ändern. Haltet fest an diesem Glauben.“

Obamas Nachfolger Donald Trump wird am 20. Januar in das Amt des US-Präsidenten eingeführt.