Musikfestival „Rock am Ring“ nach Terrorwarnung unterbrochen

Das von Zehntausenden Fans besuchte Musikfestival „Rock am Ring“ ist wegen einer Terrorwarnung am Freitagabend unterbrochen worden.

Der Veranstalter habe in enger Abstimmung mit den Sicherheitskräften den Festivaltag vorzeitig beendet, teilte die Polizei in Koblenz am Freitagabend mit. Ob das Festival wie geplant fortgesetzt werden kann, ist noch offen. Dies solle am Samstag entschieden werden, sagte der rheinland-pfälzische Innenminister Lewentz. Die Räumung des Geländes verlief nach Angaben des Organisators friedlich.