Moskau: Russischer Oppositionspolitiker Nawalny festgenommen

Der russische Oppositionspolitiker Alexej Nawalny bei seiner Festnahme vor seinem Wohnhaus in Moskau. Das Foto hat Nawalnys Frau am Montag bei Twitter gepostet mit dem Hinweis: An den Plänen ändere sich nichts.

Nawalny hatte zu russlandweiten Protesten aufgerufen; in den meisten Orten waren sie nicht genehmigt worden. Hunderte Menschen kamen trotzdem.

„Ich würde gerne die aktuelle Situation verändern. In der Regierung sitzen Banditen, die das Geld stehlen.“

„Ich habe Angst. Denn ich kann meinen Studien- oder Arbeitsplatz verlieren, nur weil ich meine Meinung äußere.“

„Putin stiehlt nachwievor. Die Oligarchen stehlen nachwievor. Nichts verändert sich. Es gibt keine Hoffnung auf freie Wahlen.

Die Polizei nahm wie hier in Moskau Dutzende Nawalny-Unterstützer, die auf dem Weg zu den Demonstrationen waren, fest.

Die Kundgebungen fallen mit dem russischen Nationalfeiertag am 12. Juni zusammen. Der 41-jährige Nawalny gilt als einer der schärfsten Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin.