Merkel besucht Stasi-Opfer Gedenkstätte

Die Bundeskanzlerin besucht ein ehemaliges DDR-Gefängnis in Hohenschönhausen

Bundeskanzlerin Angela Merkel hat am Freitag die Gedenkstätte für Stasi-Opfer in Hohenschönhausen besucht.

Es war ihr erster öffentlicher Auftritt nach dem Sommerurlaub. Begleitet wurde sie dabei von Kultusministerin Monika Grütters.

Kurz vor dem 56. Jahrestag des Mauerbaus wollte sich die Kanzlerin ein Bild vom einstigen Gefängnis machen.

O-Ton:

Auf dem Programm stand zunächst ein Rundgang durch das einstige Stasi-Gefängnis und ein Treffen, mit einem früheren politischen Häftling.

Gemeinsam haben sie am Gedenkstein für die Opfer einen Kranz niedergelegt.

Die Gedenkstätte soll 2019 für rund 8,8 Millionen Euro saniert werden.