Mehrere Tote in überhitztem LKW in Texas entdeckt

Dieser LKW im texanischen San Antonio ist für mindestens neun Menschen zu einer Todesfalle geworden. Dutzende Menschen saßen im Laderaum den Fahrzeugs – bei fast 40 Grad Celsius Außentemperatur, ohne Wasser oder Klimaanlage. Die Menschen seien offenbar Opfer rücksichtsloser Schlepper geworden, teilten die Behörden mit.

30 Menschen konnten gerettet werden.

„Laut unseren Sanitätern hatten sie eine Herzfrequenz von über 130 Schlägen pro Minute“, sagt der Chef der örtlichen Feuerwehr.

„Für uns ist das ein Großunfall, wie ein Flugzeugabsturz. Jede Person wurde von uns erfasst, wir müssen nun überprüfen, wer diese Menschen sind.“

San Antonio liegt rund 240 Kilometer nördlich der Grenze zu Mexiko. Der LKW-Fahrer, ein 60-jähriger Mann aus Florida, wurde festgenommen.