Linkin-Park-Sänger : Chester Bennington hat sich das Leben genommen

Chester Bennington, der Sänger der Rockband Linkin Park, ist tot.

Der Frontmann wurde am Donnerstag leblos in seinem Haus in Palos Verdes nahe Los Angeles aufgefunden.

Ein Gerichtsmediziner teilte mit, man gehe derzeit von Selbstmord aus.

Bennington sprach offen über den Kampf mit seinem Alkohol- und Drogenkonsum in der Vergangenheit.

Die Nachricht über seinen Tod kommt eine Woche vor dem geplanten US-Tourstart zum jüngsten Album der Band „One More Light“.

Chester Bennington wurde 41 Jahre alt.