Katarina Barley soll neue Familienministerin werden

Die SPD-Generalsekretärin Katarina Barley soll neue Bundesfamilien- und Frauenministerin werden.

SCHEIDENDE SPD-GENERALSEKRETÄRIN KATARINA BARLEY:

„Auf mich kommt nun ein neues Amt zu, das der Bundesfamilienministerin. Ich freue mich sehr auf dieses Amt. Manuela Schwesig hat Großartiges geleistet in diesem Amt. Sie hinterlässt da durchaus große Fußstapfen. Ich erinnere zum Beispiel an den großen Schritt in Richtung „Gleicher Lohn für gleiche Arbeit“, den wir getan haben oder auch die deutliche Stärkung von Alleinerziehenden oder auch das „Elterngeld Plus“, was die Wahrnehmung von Familienarbeit und Berufstätigkeit beider Eltern deutlich erleichtert. Aber es gibt eben noch viel zu tun. Wir sehen das gerade jetzt bei der Rückkehr von Teilzeit in Vollzeit. Da stehen die CDU und die CSU wie immer auf der Bremse, wenn es um Frauenrechte geht. Und da wird es noch großer Anstrengungen bedürfen, von Andrea Nahles und mir, um dort zu einem Ergebnis zu kommen, das im Interesse von Frauen und auch von Männern ist, die wegen Familienpflichten auch in Teilzeit gehen wollen.“