Katalanische Behörden – 90 Prozent stimmen für Loslösung von Spanien

Für Dienstag ist eine Generalstreik angekündigt.

Beim umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben sich nach offiziellen Angaben 90 Prozent der Wähler für eine Loslösung von Spanien ausgesprochen.

Die Regionalregierung gab in der Nacht zum Montag bekannt, insgesamt 2,26 Millionen Wähler hätten ihre Stimme abgegeben. Dies entspreche 42,3 Prozent der wahlberechtigten Katalanen. Sowohl die konservative Regierung in Madrid als auch das Verfassungsgericht des Landes haben die Abstimmung für unzulässig erklärt.

Die spanische Polizei hatte den Tag über versucht, die Abstimmung zu verhindern. Die Beamten stürmten Wahllokale und gingen gegen Wähler teilweise mit Schlagstöcken und Gummigeschossen vor. Der Regionalregierung zufolge wurden mehr als 840 Menschen verletzt.

Medienberichten zufolge soll es am Dienstag einen Generalstreik geben. Dazu hätten Organisationen von Unabhängigkeitsbefürwortern und Gewerkschaften aufgerufen.