Hochrangiger US-Abgeordneter bei Schießerei verletzt

Der Täter habe das Feuer in der Stadt Alexandria bei einem Baseball-Training eröffnet, berichteten Polizei und Zeugen. Demnach gab es weitere Verletzte.

Bei einem Überfall in Alexandria nahe der US-Hauptstadt Washington ist der republikanische Abgeordnete Steve Scalise am Dienstag angeschossen worden. Der Täter habe das Feuer bei einem Baseball-Training eröffnet, berichteten Polizei und Zeugen. Der Abgeordnete Mo Brooks erklärte, es seien 50 bis 100 Schüsse abgefeuert worden. Scalise sei in die Hüfte getroffen worden. Die Verletzungen seien nicht lebensbedrohlich. Es gebe weitere Verletzte. Die Polizei erklärte auf Twitter, sie würden in Krankenhäuser gebracht. Der mutmaßliche Schütze sei offenbar festgenommen worden.

Der Republikaner Scalise kommt aus Louisiana und ist im US-Repräsentantenhaus als sogenannter majority whip dafür zuständig, dass sich möglichst viele Abgeordnete der Fraktionsdisziplin unterwerfen.