Heftig: Fluten in Istanbul

Heftige Regenfälle und Überschwemmungen haben am Dienstag den Alltag in Istanbul zum Stillstand gebracht.

Durch U-Bahn-Stationen flossen Bäche und Straßen sahen aus wie Wasserlandschaften, am Dienstag in der türkischen Metropole Istanbul.

Am Dienstagmorgen gingen hier heftige Regenschauer nieder und sorgten in der ganzen Stadt für ein Verkehrschaos.

Der Eurasien-Tunnel, der die asiatische und europäische Seite von Istanbul verbindet, wurde vorübergehend in Richtung Europa geschlossen. Einschränkungen gab es auch im Schiffsverkehr.

Zahlreiche Gebäude, Büros und Geschäfte standen unter Wasser. Einige Menschen wurden ihn ihren Autos eingesperrt. Die Istanbuler Stadtverwaltung rief die Menschen dazu auf, ihre Fahrzeuge möglichst nicht zu benutzen.