Präsidentschaftswahl in Frankreich: Glückwünsche für Macron

Staats- und Regierungschefs aus aller Welt haben Emmanuel Macron zum Sieg in der französischen Präsidentschaftswahl gratuliert.

Ausländische Staats- und Regierungschef haben Emmanuel Macron zum Sieg in der französischen Präsidentschaftswahl gratuliert.

Bundeskanzlerin Angela Merkel habe Macron am Abend telefonisch Glückwünsche übermittelt, teilt der Sprecher der Bundesregierung, Steffen Seibert, im Internet mit. Merkel würdigte Macrons Eintreten für eine geeinte und weltoffene Europäische Union. Die Entscheidung der französischen Wähler sei damit auch ein klares Bekenntnis zu Europa.

Chinas Staatspräsident Xi Jinping hatte Macron ebenfalls gratuliert. China wolle die Beziehungen zu Frankreich weiter festigen, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua.

Nach Angaben des französischen Innenministeriums hatte Macron bei der Stichwahl am Sonntag nach der Auszählung fast aller Wahlzettel 66,06 Prozent der gültigen Stimmen erhalten. Demnach erreichte der Anteil von ungültigen oder leeren Stimmzetteln einen Rekordwert von 11,5 Prozent. Etwa 25,4 Prozent der Berechtigten blieben der Wahl ganz fern. Der pro-europäische Linksliberale Macron setzte sich gegen die rechtsextreme Kandidatin Marine Le Pen durch.