Erst Dürre, dann Überschwemmung: El Nino überflutet den US-Bundesstaat Kalifornien

Nach starken Regenfällen ist es in Kalifornien zu Überschwemmungen gekommen. Am Mittwoch waren viele Straßen in der Metropole Los Angeles überflutet. Mehrere Menschen mussten von der Feuerwehr aus den Wassermassen gerettet werden. Für die nächsten Tage warnt die nationale Wetteragentur vor Schlammlawinen und Springfluten.

Eigentlich herrscht in Kalifornien seit vier Jahren eine Dürre. Wegen der extremen Trockenheit kam es in letzter Zeit zu sehr vielen Waldbränden. Auch die Landwirtschaft hatte Einbußen in Milliardenhöhe. Das extreme Wetter ist eine Folge des Klimaphänomens El Nino. Dadurch kommt es weltweit zu mehr Stürmen, Überschwemmungen und Dürren.

Video-Source: Reuters
Fotos: Reuters