Emmys 2017 vergeben

In diesem Jahr waren besonders viele Streaminganbieter unter den Gewinnern.

Showtime in Los Angeles: Am Sonntag wurden hier die Emmys verliehen, der wichtigste Fernsehpreis in der Branche. Dazu gehörte der entsprechende Auflauf am Roten Teppich.

Die Comedyserie „Veep“ und die Serie „The Handmaid’s Tale“ waren die großen Gewinner des Abends. Sie erhielten die Preise für „Beste Comedy“ und „Bestes Drama“. Die meisten Preise gingen mit neun Emmys jedoch an „Saturday Night Live“. Die Show hatte sich in der letzten Saison ausgiebig mit Donald Trump befasst. Für die Darstellung des US-Präsidenten gewann Alec Baldwin den Preis als bester Nebendarsteller in einer Comedy-Serie.

„Ich glaube hier sollte ich sagen: Endlich, Mr. President, hier ist Ihr Emmy.“

2017 waren besonders viele Streamingdienste unter den Emmy-Gewinnern.