Dreieich: Asylbewerber durch Schüsse auf Flüchtlingsheim verletzt

Die Hintergründe der Tat sind nach Polizeiangaben unklar.

Ein 23 Jahre alter Asylbewerber ist durch Schüsse eines Unbekannten auf eine Flüchtlingsunterkunft im hessischen Dreieich verletzt worden. In der Nacht zum Montag seien mehrere Schüsse auf ein Fenster der Einrichtung abgegeben worden, wobei einer den 23-Jährigen im Schlaf getroffen habe, teilte ein Sprecherin der Polizei mit.

„Also, die Hintergründe sind nach wie vor unklar. Wir wisse nicht, ob es Streitereien gab in diesem Haus, unter den Bewohnern. Ob es Täter waren, die gezielt diese Haus ausgesucht haben und durch die Scheibe geschossen haben. Das ist alles offen, und wir bitten daher dringend um Hinweise.“

Der Mann wurde leicht verletzt und ambulant in einem Krankenhaus behandelt. Die Kriminalpolizei hat Ermittlungen aufgenommen. In der Unterkunft leben derzeit 37 Menschen.