Die Nationalmannschaft beginnt das erste Training in Sotschi

Vor dem Spiel gegen Australien hatte der DFB Hunderte Kinder eingeladen, das Training zu verfolgen.

Die Fußball-Nationalmannschaft hat nach ihrer Ankunft am Donnerstag im russischen Sotschi mit den Vorbereitungen auf den Confed Cup begonnen. Zu der Trainingseinheit hatte der Deutsche Fußball-Bund einige Hundert Kinder aus Sotschis Schulen eingeladen, mit denen Bundestrainer Joachim Löw bereitwillig Selfies machte.

Kurz zuvor war das Team mit einem Sonderflug von Frankfurt aus in Sotschi angekommen. Dort wurden die amtierenden Weltmeister mit einem Ständchen empfangen – bei Sonnenschein und rund 25 Grad. Das Hotel liegt direkt am Strand und nur wenige 100 Meter vom Olympiastadion entfernt, in dem die DFB-Auswahl am Montag ihr Auftaktspiel im Confed Cup gegen Australien bestreiten wird.

Bundestrainer Joachim Löw hat für das Turnier, das als Generalprobe für die im nächsten Jahr in Russland ausgetragenen Weltmeisterschaften gilt, 21 Spieler im Aufgebot. Die großen Stars hat der Coach geschont und dafür einige Neulinge mitgebracht. Deutschland spielt in Gruppe B gegen Kamerun, Chile und Australien um den Einzug in die K.-o.-Phase.