Deutscher stellt Highline-Rekord auf

1600 Meter weit auseinander lagen die Befestigungspunkte beim diesjährigen „French Riviera Highline Meeting“, 1500 Meter davon geschafft hat Friedrich Kühne.

Zwischen diesen Felsen nahe der südfranzösischen Gemeinde Saint-Jeannet und den Bergen auf anderen Seite wurde am Sonntag ein Highline-Rekord aufgestellt. Highlining ist eine Variante des Slacklinings, bei dem man auf einem Schlauch- oder Gurtband balanciert.

1600 Meter weit auseinander lagen die Befestigungspunkte beim diesjährigen „French Riviera Highline Meeting“. 1500 Meter davon geschafft hat als einziger Teilnehmer Friedrich Kühne, 27-jähriger Student aus Deutschland.

27-YEAR-OLD GERMAN STUDENT WHO IS STUDYING TO BE A MATHS PROFESSOR, FRIEDRICH KÜHNE

„Diese Slackline ist sehr lang, die längste der Welt. Eine so lange habe ich noch nie überquert. Es ging bei mir vor allem um Ausdauer. An den Seiten ist die Line zudem sehr steil, in der Mitte geht es. Anfang und Ende sind schwer, das ist für mich sehr schwierig.“

„Normalerweise würde ich sagen, das ist reine Kopfsache. Aber wegen der schieren Länge ist es in diesem Fall auch eine körperliche Herausforderung.“

Rund zwei Stunden war Kühne von einer Seite zur anderen unterwegs, 600 Meter hoch über der Erde. Anders als beim Seiltanz muss ein Slack- oder Highliner beim Balancieren stärkere Feder- und Dehnbewegungen ausgleichen. Zwischen 300 und 400 Kilogramm wog die 1600 Meter-Line am Wochenende.