Deadpool 2: Stuntfrau bei Dreharbeiten tödlich verunglückt

Bei den Dreharbeiten zur Fortsetzung der Marvel-Comic-Verfilmung „Deadpool“ ist eine Frau bei einem Motorradstunt ums Leben gekommen.

Die 40-Jährige raste mit ihrem Motorrad in die Scheibe eines Gebäudes und trug dabei keinen Helm.

Hauptdarsteller Ryan Reynolds lies über seinen Twitter-Account verkünden, er sei „untröstlich, schockiert und tief bestürzt.“

Die Dreharbeiten zur Fortsetzung des Actionfilms „Deadpool“ mit dem gebürtigen Kanadier in der Hauptrolle waren in dessen Heimatstadt Vancouver Ende Juni angelaufen.

Bei der Verunglückten handelt es sich nach Medienberichten um Joi Harris – eine Profi-Stuntfrau aus dem New Yorker Stadtteil Brooklyn.