Comey vs. Trump: Die wichtigsten Zahlen im Überblick

Der ehemalige FBI-Chef James Comey hat am Donnerstag in Washington vor dem Geheimdienstausschuss des US-Senats ausgesagt. Die Senatoren wollten unter anderem klären, ob Russland die Präsidentenwahl 2016 beeinflusste. Der Medienrummel war enorm, in den USA fanden Public Viewings wie zum Superbowl statt. Unter dem Hashtag #ComeyDay folgten und diskutierten auf Twitter Tausende die Anhörung. Die Anhörung des Ex-FBI-Chefs James Comey wurde zum TV-Event.

Das ist die Anhörung in Zahlen:

3,3 Mrd. Dollar
geschätzte Verluste sind entstanden, da viele Amerikaner die Anhörung gesehen haben, statt zu arbeiten.

5 mal
hat Comey bestätigt, dass Trump gelogen hat: „Ich war ehrlich besorgt, dass er über die Art unseres Treffens lügt. Deswegen war es mir wichtig, alles zu dokumentieren.“

9 Gespräche
haben laut Comey mit Trump stattgefunden.

15 Fragen
wollte Comey nicht in der Öffentlichkeit beantworten.

1 Tweet
postete Trump anlässlich der Anhörung: „Trotz so vieler falscher Aussagen und Lügen, eine vollständige und umfassende Rehabilitation… und WOW, Comey ist ein Verräter!

34 Prozent
bezeichnen Trumps neueste und tiefste Zustimmungswerte (Quelle: Quinnipiac Poll)

218 Mitglieder
des Repräsentantenhauses würden benötigt, um Trump seines Amtes zu entheben.


Mehr Videos zu Donald Trump: