„Big Ballyhoo“ vor historischem Box-Fight

Wie bei fast allen hochklassigen Box-Veranstaltungen gehört die Show vor der Show einfach mit dazu. Und je wilder, absurder und kämpferischer, desto besser – besonders wenn wir in Las Vegas sind. Am Samstagabend wird der US-amerikanische Boxer Floyd „Money“ Mayweather gegen den Mixed-Martial-Arts-Champion aus Irland Conor „The Notorious“ McGregor in den Box-Ring steigen. Auf der Pressekonferenz am Mittwoch flogen zwar noch nicht die Fäuste, jedoch bereits einige Verbal-Attacken. Die ersten Worte gehen an den mit 29 Jahren deutlich jüngeren McGregor:

„Ich werde ihn zusammenschlagen. Und irrt euch nicht, wenn es vorbei ist, werde ich sogar etwas traurig sein, denn ihr hätte eure Münder halten und mich in meiner Sportart lassen sollen. Dort, wo wir rücksichtslos Köpfe auf den Boden stoßen dürfen und den Gegner in durch die Matte bohren. Dieser Typ ist nicht auf meinem Niveau. Noch nichtmal ein Viertel von mir. Ihr werdet alle eure Worte bereuen. Dank trotzdem und ich freue mich auf Samstagnacht.“

Und auch der 40-jährige Floyd Mayweather sparte nicht an brachialer Rhetorik:

„Conor McGregor hatte eine tolle Karriere bisher und wird auch noch eine tolle Karriere haben. Er ist ein fantastischer Kämpfer und harter Gegner. Es wird am Samstag Blut, Schweiß und Tränen geben. Die Fans weltweit werden das sehen.“

Das Aufeinandertreffen zwischen dem bisher noch ungeschlagenen Boxer Mayweather und dem Ultimate Fighting Kämpfer McGregor wird bereits jetzt schon als historisch bezeichnet. Und allein die Gage der Athleten kann sich sehen lassen: Mayweather soll rund 200 Millionen US-Dollar verdienen, während der Ire McGregor immerhin noch schlappe 100 Millionen Dollar einstecken darf. Nach deutscher Zeit findet der Kampf in der Nacht zu Sonntag, gegen 3 Uhr Morgens statt.

Video-Source: Reuters
Fotos: https://player.vimeo.com/external/230912850.sd.mp4?s=2fed8ad4a2332ca25a073d17bf4dcb223b878d2a&profile_id=165