Tierpark Berlin: Großer Trubel um kleinen Elefanten

Eine Torte muss es schon geben, wenn man denn meint, einen Elefantengeburtstag überhaupt feiern zu müssen. Aber immerhin ist der kleine Bulle namens Edgar genau am Neujahrstag ein Jahr alt geworden.

Und so wurde bei der öffentlichen Nachfeier zu Wochenbeginn im Berliner Tierpark aufgetischt, lecker Reistorte mit weiteren Elefanten-Spezialitäten.

Allerdings war im Vorfeld nicht klar, wie viel der Jubilar überhaupt von dem außerplanmäßigen Snack abbekommen würde, so Tierpfleger Mario Hammerschmidt.

O-Ton: „Prinzipiell ist es immer so, dass er ja ein bisschen scheuer ist, wenn was Neues kommt. Da wird er sowieso erst mal gucken. Und mal gucken wie viel am Ende wirklich für ihn übrig bleibt.“

Um die Frage zu beantworten: Am Ende sicherte sich das Rüsseltier wohl schon seinen Brocken Reis – und ein Geburtstagsständchen gab es auch noch.