Berlin-Lichtenberg: Vier Verletzte bei Frontal-Crash in Hohenschönhausen

Gegen 1.45 Uhr am Samstagmorgen krachte es in der Konrad-Wolf-Straße in Hohenschönhausen:

Etwa auf Höhe Simon-Bolivar-Straße wollte ein BMW-Fahrer eine haltende Straßenbahn überholen und fuhr dabei auf die Gegenfahrbahn. Er übersah den Mercedes-Transporter und fuhr frontal in das Fahrzeug.

Der Crash war so heftig, dass sich die gesamte Kühlerhaube des BMW wie eine Ziehharmonika zusammenfaltete. Der Fahrer des BMW wurde eingeklemmt, musste von den Rettungskräften aus dem Auto geschnitten werden. Er kam schwer, aber offenbar nicht lebensgefährlich verletzt ins Krankenhaus.

Nähere Angaben zu dem schwer verletzten Autofahrer konnte die Polizei am Samstagmorgen nicht machen.

Auch die drei Insassen des Transporters (28, 23, 20) wurden schwer verletzt. Die Konrad-Wolf-Straße war bis 6 Uhr früh gesperrt, auch der Busverkehr wurde umgeleitet.