Atomstreit: Nordkorea testet trotz Warnungen erneut Rakete

Nordkorea hat trotz des Drucks aus den USA und China erneut eine Rakete getestet. Hier Archivbilder des nordkoreanischen Staatsfernsehens.

Nach amerikanischen und südkoreanischen Angaben zerbrach die Rakete am Samstag aber offenbar wenige Minuten nach dem Start. Damit würde es sich um den vierten Fehlschlag in Folge seit März handeln.

US-Präsident Donald Trump sprach in einer ersten Reaktion von einer Respektlosigkeit gegenüber China, dem einzigen großen Verbündeten des abgeschotteten Staates. Die Regierung in Peking nahm zum Test zunächst nicht Stellung. Während Japan und Südkorea ihn verurteilten. Kurz zuvor hatte der UN-Sicherheitsrat in New York sich mit den zunehmenden Spannungen auf der koreanischen Halbinsel befasst. Denn diese haben in den vergangenen Wochen auch an den Märkten für Unruhe gesorgt.