Bitte nicht an Wladimir Putin knabbern

Anläßlich eines Schokoladen-Festivals in Sankt Petersburg hat ein Künstler Wladimir Putin aus 70 Kilogramm Schokolade geformt.

Noch ein Bisschen Kakao auf die Schulter – dann ist er perfekt. So „süß“ hat der Wladimir Putin vermutlich noch nie ausgesehen. Anlässlich eines Schokoladen-Festivals hat ein Künstler in St. Petersburg den russischen Präsidenten aus 70 Kilogramm der zartschmelzenden Masse geformt. Lebensgroß.

Das Material passe in mehrfacher Hinsicht zu Putin, sagt Nikita Gusev.

Nikita Gusev: „Einerseits ist Schokolade weich und formbar. Andererseits kann sie auch sehr hart sein. Sie kann sich flexibel jeder Form anpassen. Genau wie Putin. In verschiedenen Situationen tritt er unterschiedlich auf. Manchmal weich, Manchmal hart.“

Er habe den Präsidenten allein anhand von Fotos geformt, erklärt Gusev. Der Künstler konnte bereits Erfahrungen mit Schoko-Promis wie Michael Jackson, Katharina der Großen oder Stalin sammeln. Der Schokoputin soll, zusammen mit einer Skulptur seines verstorbenen Hundes Connie, die Hauptattraktion des Schoko-Festivals in Sankt Petersburg werden.

Anfassen, lecken oder knabbern soll dort allerdings nicht erlaubt sein.