Outdoor-Sex: Liebe in der Öffentlichkeit erfreut sich großer Beliebtheit

Die Vorstellung, andere sehen dabei zu, wie man sich vergnügt, macht vor allem viele Frauen scharf. Für 22 Prozent ist es die aufregendste erotische Fantasie überhaupt, einige haben es auch schon im echten Leben darauf angelegt.

Ein Paar hat Sex im Wohnzimmer. Er liegt bequem auf der Couch, sie sitzt auf ihm und gibt sich ihrer Leidenschaft hin. Kurz vor dem Höhepunkt steigert sie das Tempo, als sie im letzten Moment einen Zuschauer am Fenster des Nachbarhauses bemerkt.

Statt erschrocken abzubrechen, gibt sich die ekstatische Dame ihrer Lust hin und genießt einen besonders intensiven Orgasmus.

Ob prickelnde Fantasie oder reales Schlüsselerlebnis – Zuschauer können beim Sex einen ganz speziellen Kick auslösen. Psychologen wie der britische Sexforscher Brett Kahr fanden heraus, dass es häufig eher zurückhaltende oder unauffällig lebende Menschen sind, die es genießen, in höchst intimen Momenten Dritte zuschauen zu lassen.

Das Wissen, einen Unbeteiligten mit der eigenen Sex-Performance zu erregen, pusht das Selbstbewusstsein. Das Gefühl, erwischt zu werden, wirkt zusätzlich antörnend. Der Schreck über die Entdeckung aktiviert die Adrenalinausschüttung im Körper. Das Stresshormon steigert nicht nur das Verlangen, sondern schaltet auch Scham und Vernunft vorübergehend ab. Erster Gedanke: „Oh Gott, da guckt jemand zu!“ Nächster Gedanke: „Egal, ich will jetzt kommen …“

Ein ähnliches Prinzip wirkt bei Paaren, die sich gern in der Öffentlichkeit vergnügen und es bewusst darauf ankommen lassen, bei heißen Spielereien – es muss nicht immer gleich das volle Programm sein – gesehen zu werden. Beide überkommt die Lust und es geht an Ort und Stelle zur Sache. Zwischen Supermarktregalen, in den Dünen am Strand, im Park. Der Nervenkitzel besteht darin, sich nur auf das Wesentliche zu konzentrieren und die Umgebung auszublenden. Beide wollen nur das eine: enthemmte Lust. Wenn andere sich daran stören, sollen sie weitergehen. Wenn es jemanden anmacht – umso besser.

Paare, die wegen ihrer Vorliebe, sich beim Sex zu zeigen, auf keinen Fall Ärger riskieren wollen (etwa eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses), treffen sich in Pärchenclubs, wo sie sich in sicherem Rahmen beobachten lassen können.

Für all die Liebenden, die sich trotz allem mit ihrer Lust nicht in die Öffentlichkeit trauen: Vielleicht reicht fürs Erste auch der bloße Gedanke daran. Vielen reicht das Szenario aber auch als angenehme Sexfantasie, die sehr erregend wirkt, aber nicht in die Tat umgesetzt werden muss.



Outdoor-Sex: Liebe in der Öffentlichkeit erfreut sich großer Beliebtheit