Ich liebe Sex ohne Liebe

Männer machen es gern ohne, Frauen nur mit … Die Rede ist nicht von Verhütung, sondern von Liebe. Bei kaum einem anderen Thema halten sich so hartnäckige Vorurteile gegenüber uns Damen. Darum wird es Zeit, gründlich damit aufzuräumen. Für alle zum Mitschreiben: Ich liebe Sex ohne Liebe!

Und nicht nur ich. Fast jede Frau kann sich ganz ohne Herzensbeteiligung im Bett vergnügen. Warum auch nicht? In einer aktuellen GEWIS-Umfrage stimmen dieser Aussage 95 Prozent der Damen zu. Eine überwältigende Mehrheit also, die zum Liebemachen keine Liebe braucht.

Verabschiedet Euch also endlich mal vom Klischee der gefühlsduseligen Lady, die nur heiß läuft, wenn Amor persönlich Hand anlegt. Oder die sich hoffnungslos verknallt, wenn sie einen Typen in ihr Bett lässt. Alles Quatsch!

Glaubt denn wirklich jemand, dass alle Single-Frauen auf Sex verzichten, bis irgendwann wieder einmal der Blitz einschlägt? Was wäre das auch für eine Verschwendung! Ich sehe jedenfalls nicht ein, dass ich keinen Spaß haben soll, nur weil ich gerade keinen Herzbuben in meinem Leben habe. Schließlich interessieren mich an Männern andere Körperteile viel mehr als das Herz …

Und überhaupt, nur bei einem One-Night-Stand kann ich mich wirklich gehen lassen. Schließlich muss ich den Kerl nie wieder sehen, kann also richtig Gas geben. Erst wenn er öfter kommt, fang ich an, mir Gedanken zu machen: Wie denkt er über mich, wenn ich was Versautes will? Das produziert Stress. Und Stress verhindert Orgasmus. Schluss also mit dem Mythos: Nur bei meiner wahren Liebe kann ich mich ganz fallen lassen und zum Höhepunkt kommen.

Hinter diesem Klischee steckt die Vorstellung, dass Frauen rein und züchtig zu sein haben. Und nur Männer ihre Sexualität ausleben dürfen. Davon sollten wir uns endlich freimachen.

Also Ladys, macht es wie ich und seid endlich mal ehrlich: Sex ist toll – auch ganz ohne Liebe.

Ich liebe Sex ohne Liebe