Heute nur das Vorspiel: Die Lust am Orgasmus – auch ohne Sex

Gleich eines vorweg: Ich hatte am Wochenende ein sehr heißes Date mit meiner Daueraffäre Ellie. Zu Sex im traditionellen Sinne kam es dabei allerdings nicht. War auch gar nicht nötig! Im Bett kann auch die Ouvertüre der Höhepunkt sein.

Uns Männern wird ja immer nachgesagt, es ginge im Grunde nur um den schnellen Lustgewinn. Alle Liebkosungen IHRES Körpers seien für uns nur lästiges Vorgeplänkel, das schnelle Rein und Raus unser eigentliches Ziel. Natürlich nicht!

Ellie – die Taktgeberin in unserer Affäre, wenn es um Sinnlichkeit geht – hatte festgelegt, wir würden es diesmal beim Vorspiel belassen. Mein erster Gedanke: Ich kann keinen Sex haben? Also will ich ihn umso mehr! Ein typisch menschlich-männlicher Impuls.

Kurioserweise schienen schon die ersten Momente unserer Berührungen intensiver zu sein als alles, was wir zuvor gemeinsam erlebt hatten. Wir standen uns gegenüber, sahen uns tief in die Augen. Ihr Busen berührte meine Brust. Wir atmeten im gleichen Takt. Ich küsste ihre Schultern, das Kinn, die Wangen. Sie packte mich sanft am Nacken, drehte meinen Kopf zur Seite, hauchte mir ein „Ich will dich“ ins Ohr.

Das Vorspiel

Dann zog mich Ellie zu sich aufs Bett. Wir begannen uns zu streicheln, später auch mit sanften Bewegungen zu massieren. Diese sinnliche Silhouette wurde untermalt durch die sphärischen Klänge der französischen Band Air. Die Bewegungen wurden zunehmend intensiver. Doch unsere intimsten Zonen ließen wir zunächst aus, was die Lust auf Erlösung nur umso mehr steigerte. Nun nahm Ellie einen Schluck von ihrem Sekt, ließ mich durch ihre Lippen auch davon kosten. Was für eine köstliche Qual, dachte ich nur. Und umso mehr, als sie sich schließlich auf den Rücken legte und in gefühlter Zeitlupe ihre langen Beine öffnete. Erst führte sie meine Hand an sich heran, packte danach erneut meinen Kopf und ließ meine Zunge dieses betörende Spiel fortsetzen. Nach wenigen Minuten hatte sie den Höhepunkt erreicht.

Nun verwöhnte Ellie mich, wie ich es zuvor bei ihr getan hatte. Erst mit den Händen, dann mit Mund und Zunge. Immer wieder sah sie mir dabei tief in die Augen. In diese Blick versunken erreichte dann auch ich das Ziel. Absolut berauschend! Es hat nichts gefehlt.

Probieren Sie es doch selbst mal aus. Sex ohne Sex ist eine wahnsinnig sinnliche Erfahrung und steigert zugleich noch die Lust auf das nächste echte Mal …



Heute nur das Vorspiel: Die Lust am Orgasmus – auch ohne Sex