Gibt es eine bessere Hälfte in der Liebe?

Wir alle träumen von ihr: der wirklich großen Liebe. Dem Glück, den einen ganz speziellen Menschen zu finden, der für uns gemacht ist. Der Deckel für unseren Topf und einfach unsere bessere Hälfte ist. Verkitschte Wunschvorstellung oder Sinn des Lebens? Die Wahrheit liegt wie immer dazwischen.

Denn natürlich ist Liebe abseits von Rosamunde Pilcher nicht immer nur Wolke sieben und Sex und Seelenverwandtschaft. Ist die erste Phase der Verliebtheit vorbei, wartet auf die meisten Paare die harte Alltags-Keule. Entweder begegnet man sich irgendwann nur noch mit vollkommener Gleichgültigkeit – oder geht sich wahnsinnig auf den Keks – oder beides. Alles, was man am Anfang so anziehend und bereichernd gefunden hat, wird plötzlich zum Problem. Die vermeintlich große Liebe verkommt nicht selten zum Teilzeit-Hassobjekt. Und nun? War’s das mit dem Thema bessere Hälfte? Müssen sich jetzt alle Langzeit-Paare, für die Dirty Talk nichts mehr mit Sex, sondern nur noch mit Buntwäschebergen zu tun hat, trennen? Auf keinen Fall!

Aber: Liebe ist kein statisches Konstrukt, keine garantierte und lebenslange Dienstleistung. Sie will nichts von Vernunft hören, braucht Freiheit – und vor allen Dingen Leidenschaft! Mit dem richtigen Menschen an seiner Seite hat man genau den erfüllenden Sex, der richtig für einen ist. Auch nach Jahren noch – und nicht nur alle drei Monate. Denn die bessere Hälfte komplettiert uns nicht nur im Alltag, sondern vor allem im Bett. Und vielleicht haben Sie genau diesen Menschen schon an Ihrer Seite, merken es nur nicht mehr? Im Zweifel hilft eine ehrliche Selbstanalyse: Ist die Person an meiner Seite noch meine zweite Hälfte, die mich so wunderbar komplettiert? Berührt sie mich gerne? Schätzt sie meine Unterschiede als Ergänzung – oder bin ich nur noch ein Problem?

Die ganz große Liebe ist vielleicht nicht immer alltagstauglich. Und sie ist das, was uns am meisten verwirrt. Was uns bindet und gleichzeitig frei macht. Was uns euphorisiert und trotzdem oft traurig macht. Aber letztlich eben auch erst so wirklich lebendig. .


Gibt es eine bessere Hälfte in der Liebe?